DEKRA Haus München offiziell eröffnet

Im DEKRA Haus München im Euro-Industriepark führt der Konzern mehrere Geschäftsbereiche unter einem Dach zusammen.

(Bild: DEKRA)

Von links: Clemens Klinke, Mitglied des Vorstands DEKRA SE, Thomas Pleines, Präsident des Präsidialrats DEKRA e.V. und Vorsitzender des Aufsichtsrats DEKRA SE, Stadtrat Hep Monatzeder, Stefan Kölbl, Vorsitzender des Vorstands DEKRA e.V. und DEKRA SE, Wilhelm Oberfranz, Leiter der DEKRA Niederlassung München. (Bild: DEKRA)

Die Experten bieten Dienstleistungen aus einer Hand – in den Bereichen Fahrzeugprüfung, Gutachten, Industrieprüfungen, Zertifizierung, Aus- und Weiterbildung sowie Homologation.

„Im DEKRA Haus München bieten wir unseren Kunden den direkten Weg zu den umfassenden Kompetenzen unseres Unternehmens“, so Stefan Kölbl, Vorsitzender des Vorstands DEKRA e.V. und DEKRA SE, zur offiziellen Eröffnung. „Hier bündeln wir das Angebot unserer Geschäftsbereiche im Interesse unserer Privat- und Firmenkunden. DEKRA ist seit 90 Jahren für die Sicherheit im Einsatz, seit mehr als 50 Jahren auch hier in München. Als global aufgestellte Expertenorganisation leben wir nach wie vor von der Nähe zu unseren Kunden vor Ort. Diese Kundennähe wollen wir mit der Eröffnung unseres neuen DEKRA Hauses in München weiter stärken.“

Hochmoderne Prüftechnik

Herzstück des neuen Gebäudes im Anton-Ditt-Bogen 1a, in unmittelbarer Nachbarschaft zum bisherigen Standort in der Hufelandstraße, ist die knapp 700 Quadratmeter große Prüfhalle. Hier nehmen die DEKRA Experten schon seit Mitte August Fahrzeuge bei Hauptuntersuchungen und Sicherheitsprüfungen unter die Lupe. „Für die hochmoderne Prüftechnik allein haben wir im siebenstelligen Bereich investiert“, so Clemens Klinke, Mitglied des Vorstands DEKRA SE und verantwortlich für die Business Unit Automotive. „Wir sind damit nicht nur für die aktuellen Herausforderungen bestens gerüstet, sondern auch für die zusätzlichen Anforderungen an die Fahrzeugprüfung, die in Zukunft anstehen. Vor allem die Prüfung von sicherheitsrelevanten elektronischen Systemen wird immer mehr an Bedeutung gewinnen.“

Neben den Prüfspuren für Pkw ist die neue Prüfhalle mit zwei Lkw-Spuren auch speziell für die Prüfung von Nutzfahrzeugen geeignet. „Mit dieser konsequenten Ausrichtung auch auf die Bedürfnisse von Nutzfahrzeug-Kunden steht DEKRA in München praktisch allein“, so Niederlassungsleiter Wilhelm Oberfranz. Auch eine spezielle Spiegel-Einstellfläche für Lkw und Busse ist auf dem Gelände vorhanden. Vor allem für Wohnmobil-Besitzer interessant ist die Plattenwaage, auf der sie schnell prüfen lassen können, ob sie ihr Fahrzeug vor der Urlaubsfahrt ordnungsgemäß gepackt oder überladen haben.

Das Angebot ist umfassend

Die Niederlassung München ist unter den zehn größten der 75 deutschen Niederlassungen der DEKRA Automobil GmbH und beschäftigt 200 Mitarbeiter. Im vergangenen Jahr prüften die Experten hier rund 170.000 Fahrzeuge und erstellten etwa 17.000 Schadengutachten. Neben dem Standort im DEKRA Haus München gehören auch die Außenstellen München-Ost und Dachau sowie die Stationen in Freising, Ebersberg und Feldkirchen zur Niederlassung. Außerdem prüfen die DEKRA Experten Fahrzeuge auch in vielen Werkstätten der Region.

Zu den automobilen Dienstleistungen zählen die regelmäßige Hauptuntersuchung und die Abgasuntersuchung, die Sicherheitsprüfung für Nutzfahrzeuge sowie Anbauabnahmen. Hinzu kommen Dienstleistungen wie Aufzug- oder Druckbehälterprüfungen, Beratungen zur Arbeitssicherheit, Unfallverhütung und Gefahrguttransporten. Die Experten fertigen nach Unfällen Schadengutachten an, bewerten Gebrauchtfahrzeuge und erstellen unfallanalytische Gutachten im Auftrag von Polizei, Staatsanwaltschaften und Gerichten.

Im neuen DEKRA Haus München mit seinen rund 2.500 Quadratmetern Bürofläche sind auch Kollegen aus den Konzerngesellschaften DEKRA EXAM, DEKRA Certification und DEKRA Akademie untergebracht. Hinzu kommen Experten aus dem DEKRA Automobil Test Center, die für das benachbarte BMW-Motorradwerk im Bereich Homologation arbeiten.

Weitere Pressemitteilungen finden Sie unter www.DEKRA.de.