Infografik: Verbraucher trauen autonomen Autos kaum

Die Entwicklung autonomer Autos ist in vollem Gange. Doch wie sehen die Verbraucher das? Können sie sich vorstellen, der Technik das Steuer zu überlassen?

Autonome Autos müssen sich bei den Befragten erst noch beweisen.

Viele der Befragten sind autonomen Autos gegenüber positiv eingestellt, haben aber noch Bedenken bezüglich der Sicherheit. (Grafik: DEKRA)

Die meisten Menschen stehen autonomen Fahrzeugen positiv gegenüber. Allerdings haben viele Bedenken bezüglich der Sicherheit der Autos und können sich nicht vorstellen, bei einer Fahrt im selbstfahrenden Auto komplett abzuschalten. Zu diesem Ergebnis kommt eine Umfrage der Managementberatung Detecon und der Otto-Friedrich-Universität Bamberg.

Auffällig ist, dass Jüngere autonome Autos eher nutzen würden als Ältere. Zwei Drittel der 18- bis 29-Jährigen würden in selbstfahrende Autos einsteigen. Komplett abschalten und nicht auf den Verkehr zu achten, können sich auch in dieser Gruppe nur die Wenigsten vorstellen. Lediglich 50 Prozent der Befragten würden die Zeit im Auto dazu nutzen, im Internet zu surfen. Noch weniger Umfrageteilnehmer können sich vorstellen, während der Fahrt zu arbeiten.

Die Bedenken sind groß

65 Prozent der Befragten sehen momentan noch ein zu großes Sicherheitsrisiko bei autonomen Autos. Fast ebenso viele befürchten, dass das Auto gehackt werden könnte. Das Interesse an autonomen Autos ist dennoch unverändert enorm. So könnten sich 67 Prozent vorstellen, selbstfahrende Autos im Rahmen eines Carsharing-Modells zu nutzen.

Als erstes Fazit scheint sich Folgendes zu ergeben: Die Menschen interessieren sich für autonome Autos und wollen mit diesen auch fahren. Viele schrecken aber davor zurück, sich selbst ein autonomes Auto zu kaufen. Die Automobilhersteller sollten den Carsharing-Aspekt also unbedingt im Hinterkopf behalten. Denn so kann sich die Gesellschaft an die Autos der Zukunft gewöhnen und Vorurteilen entgegenwirken.

Die vollständige Umfrage und die Auswertung können Sie hier nachlesen.

Mehr lesen: Selbstfahrende Autos: Was planen die Hersteller?