Rote Ampeln gelten auch für Radfahrer

Eine Studie führt die größten Regelverstöße von Radfahrern im Straßenverkehr auf. Viele Unfälle sind auf schlecht ausgerüstete Fahrräder zurückzuführen.

Für die Studie der Bundesanstalt für Straßenwesen (BASt) wurden Radfahrer in mehreren deutschen Städten beobachtet und eventuelle Regelverstöße erfasst. Der größte Verstoß: nicht regelkonformes Ausscheren an haltenden Autos. Fast die Hälfte aller beobachteten Radfahrer (244 Fälle) nahm es mit der gesetzlichen Regelung nicht ganz so genau. Radfahrer sollten beim Vorbeifahren so viel Abstand halten, dass eine Autotür geöffnet werden kann. Entgegenkommende Verkehrsteilnehmer haben Vorfahrt, wenn es zu eng ist. Zudem muss der Überholvorgang mit Handzeichen angekündigt werden.

Radfahrer begehen Regelverstöße

In verschiedenen deutschen Städten wurden Fahrradfahrer beobachtet und ihre Regelverstöße erfasst. (Bild: DEKRA)

33 Prozent der Radfahrer überfuhren rote Ampeln. Erschreckende Zahlen liefert dazu eine Online-Umfrage von fahrrad.de. Hier geben nur 39,4 Prozent der Befragten an, niemals eine rote Ampel zu überfahren. 40 Prozent der befragten Radfahrer geben zu, selten über Rot zu fahren, 16 Prozent tun dies gelegentlich und 4 Prozent sogar häufig.

Jeweils sechs Prozent der beobachteten Radfahrer kündigten das Abbiegen per Handzeichen nicht an beziehungsweise blickten sich während dem Abbiegevorgang nicht um. Einige Radfahrer fuhren freihändig und sechs telefonierten während der Fahrt. Letzteres wird mit einem Bußgeld von 25 Euro geahndet.

Nicht verkehrsgerechte Fahrräder sind ebenfalls ein großes Sicherheitsrisiko für Radfahrer. Deshalb empfiehlt es sich, größere Reparaturen am Fahrrad lieber vom Fachmann durchführen zu lassen.

Regelmäßig überprüft werden sollten:

  • die Beleuchtung
  • die Ausrichtung des Vorderlichts
  • Bremsbeläge und Bremszüge
  • der Zustand der Kette
  • die Funktion der Klingel
  • der Zustand der Reifen

Auch die Anzahl der Reflektoren am Fahrrad ist klar geregelt. Vorne am Rad muss ein weißer Reflektor angebracht sein, hinten ein roter. An beiden Rädern müssen zwei gelbe Speichenreflektoren oder umlaufende Reflektorstreifen befestigt sein. Jeweils zwei gelbe Reflektoren müssen an beiden Pedalen vorne und hinten angebracht werden.

Mehr lesen: Sicherheitsmängel: Finger weg vom Billig-Fahrrad!