Autonomes Fahren: Deutschland mit den meisten Patenten

Mehr als die Hälfte der weltweiten Patente für selbstfahrende Autos gehen an deutsche Autohersteller und Zulieferer.

Autonomes Fahren: Audi TTS Pikes Peak

Das selbstfahrende Forschungsfahrzeug Audi TTS Pikes Peak hat den berühmten gleichnamigen Berg im amerikanischen Colorado ohne Fahrer erklommen. (Foto: Audi)

Deutschland gibt Gas in Sachen autonomes Fahren. Wie das Institut der deutschen Wirtschaft in Köln errechnet hat, entfallen 1.646 der bislang insgesamt erteilten 2.838 Patente auf deutsche Unternehmen. Das entspricht einem Anteil von 58 Prozent. Auf den Rest der Welt entfallen demnach 1.192 Patente aus diesem Bereich. Die gern als Herausforderer bezeichneten IT-Unternehmen Google und Apple kommen zusammen auf 202. Zum Vergleich: Unter den Autoherstellern liegt Audi mit 292 Patenten vor Daimler (156) und BMW (142). Bei den Zulieferern tut sich Bosch mit 545 Patenten vor Continental (277) hervor.

Das Institut bezeichnet selbstfahrende Fahrzeuge als Megatrend in der Automobilindustrie, was potenzielle Neueinsteiger aus der Elektroindustrie und der Internettechnik auf den Plan rufe. Die Deutschen Autohersteller seien aber aufgrund ihrer Marktpositionierung im Premiumsegment und wegen der hohen Forschungsleistung gut aufgestellt.

Via heise.de

Mehr lesen: Autonomes Fahren: Auf das Mobilfunknetz kommt es an