Autocheck: Was Sie nach dem Urlaub beachten müssen

Nach einer langen Urlaubsreise sollten Sie Ihr Auto gründlich reinigen und die Technik überprüfen. Wir erklären, worauf Sie dabei achten müssen.

Autocheck nach dem Urlaub: Reinigen und Technik überprüfen gehören in jedem Fall dazu. Foto: Karl-Heinz Augustin

Der Urlaub ist vorbei, der Alltag hat Sie wieder. Damit Sie sichergehen können, dass Ihr Auto nach einer langen Reise in einwandfreiem Zustand ist, sollten Sie beim Autocheck Folgendes beachten:

Entrümpeln

Alles, was Sie für die Reise zusätzlich ins Auto gepackt haben, sollte jetzt wieder raus. Falls die Dachbox noch montiert ist: runter damit. Denn sie sorgt nicht nur für zusätzliches Gewicht, sondern auch für einen höheren Luftwiderstand. Beides treibt den Kraftstoffverbrauch nach oben.

Reinigen

Jede Reise hinterlässt ihre Spuren. Eine Fahrt durch die Waschanlage ist somit Pflicht – idealerweise gehört eine Unterbodenwäsche dazu. Wer im Sommer lange Strecken zurückgelegt hat, kann dies unter anderem an den üppigen Insektenresten an der Fahrzeugfront ablesen. Diese am besten vor dem Waschgang mit einem Spezialreiniger einweichen. Auch das Interieur will gepflegt werden. Mit Staubsauger und nassen Tüchern bringen Sie es wieder auf Hochglanz.

Auf Schäden prüfen

Das saubere Auto befördert die Wahrheit ans Licht. Jetzt lassen sich etwaige Steinschlagschäden gut erkennen. Prüfen Sie Lack, Frontscheibe und Scheinwerfer. Lackschäden unbedingt ausbessern beziehungsweise ausbessern lassen, bevor sich Rost breitmachen kann. Auch mit Rissen in der Windschutzscheibe ist nicht zu spaßen. Diese können sich ausdehnen und im schlimmsten Fall reißt die Scheibe beim Überfahren der nächsten Bodenwelle. Lassen Sie Schäden im Zweifel immer von einem Fachmann begutachten.

Technik checken

Werfen Sie einen Blick unter die Motorhaube und überprüfen Sie Öl, Kühlwasser und Scheibenwischwasser. Auch den Stand der Bremsflüssigkeit zu checken kann nicht schaden. Haben Sie den Reifendruck vor dem Urlaub der Zuladung entsprechend erhöht, sollten Sie ihn jetzt wieder auf den Normalwert absenken.

Mehr lesen: So gelingt der Wiedereinstieg nach dem Urlaub