So gelingt der Wiedereinstieg nach dem Urlaub

Viele haben Probleme nach einem erholsamen Urlaub wieder in den Arbeitsalltag zurückzufinden. Wir geben Ihnen Tipps für einen entspannten Start.

Damit die Urlaubserholung möglichst lange anhält, sollten Sie einiges beachten. Foto: contrastwerkstatt - Fotolia

Damit die Urlaubserholung möglichst lange anhält, sollten Sie einiges beachten. Foto: contrastwerkstatt – Fotolia

Sie sollten die ersten Arbeitstage ruhig und entspannt angehen. Verschaffen Sie sich einen ersten Überblick über die aktuelle Lage und strukturieren Sie die anstehenden Aufgaben. Am ersten Arbeitstag sollten Sie unbedingt genug Zeit für Gespräche mit den Kollegen einplanen – sicher wollen alle wissen, wie der Urlaub war.

Es empfiehlt sich auch, am ersten Arbeitstag noch keine geschäftlichen Termine wahrzunehmen. Machen Sie ruhig etwas länger Pause und gehen Sie pünktlich in den Feierabend.

Sollte es doch etwas stressig werden, können Sie mit Urlaubsfotos Abhilfe schaffen. Speichern Sie die Bilder als Desktophintergrund oder Bildschirmschoner ab. Eventuell können Sie auch ein Foto als Poster ausdrucken und dieses im Büro aufhängen.

Zum stressfreien Anfang nach dem Urlaub gehört auch eine gute Vorbereitung vor dem Urlaub. Räumen Sie Ihren Schreibtisch vor dem Urlaub auf! Ein unordentliches Büro sorgt für noch mehr schlechte Stimmung am ersten Arbeitstag. Eine aussagekräftige Abwesenheitsnotiz hilft ebenfalls Ordnung zu bewahren.

Um ein volles Postfach nach dem Urlaub zu vermeiden, sollte die Notiz folgende Inhalte enthalten: das Datum Ihrer Rückkehr, ab wann Sie auf E-Mails wieder antworten werden, ob E-Mails weitergeleitet werden sowie die Kontaktdaten Ihrer Vertretung. Hilfreich ist es auch, wenn Sie deutlich darauf hinweisen, dass eingehende Mails während Ihres Urlaubs nicht gelesen werden.

Sprechen Sie mit Kollegen und Vorgesetzten ob es möglich ist, die Abwesenheitsnotiz ein oder zwei Tage länger aktiv zu lassen. So können Sie in aller Ruhe wieder einsteigen.

Mehr lesen: Mit dem Auto in den Urlaub: Fünf Tipps, mit denen Sie sicher ankommen