Fahrradhelme: Immer mehr Kinder geschützt

Fahrradhelme retten Leben, und immer mehr Kinder schützen sich mit einer sicheren Kopfbedeckung. Die Zahl der Kinder zwischen sechs und zehn Jahren, die beim Fahrrad fahren einen Helm aufsetzen, ist auf einen neuen Rekordstand geklettert.

Die Zahl der Kinder zwischen sechs und zehn Jahren, die beim Radfahren einen Helm tragen, hat einen neuen Höchststand erreicht: Drei von vier Kindern sind mit Helm unterwegs. Photo: Pixabay

Die Zahl der Kinder zwischen sechs und zehn Jahren, die beim Radfahren einen Helm tragen, hat einen neuen Höchststand erreicht: Drei von vier Kindern sind mit Helm unterwegs. Photo: Pixabay

76 Prozent und damit drei von vier Kindern der besonders gefährdeten Altersgruppe der Grundschüler tragen inzwischen beim Radfahren einen Helm. Diese Rekordzahl hat das Bundesamt für Straßenwesen (BASt) veröffentlicht. Demnach sind es besonders die jüngsten Verkehrsteilnehmer, die ihren Kopf schützen.

Kinder sind klüger als Erwachsene

Wie hoch diese Quote ist, bemerkt man beim Blick auf andere Altersgruppen. Am leichtsinnigsten sind demnach Jugendliche im Alter zwischen 17 und 21 Jahren, bei denen die Quote der Helmträger bei nur rund fünf Prozent liegt. Kinder zwischen 11 und 13 Jahren greifen immerhin noch in 30 Prozent der Fälle zum Helm. Mit zunehmenden Alter steigt dann wieder die Vernunft, die höchste Helmquote bei den Erwachsenen verzeichnet das BASt in der Altersgruppe ab 41 Jahren, wo sie bei rund 20 Prozent liegt.

Die Zahlen stammen aus Verkehrsbeobachtungen des BASt in 2015 , bei der unter anderem 15.262 Fahrradfahrer registriert wurden. Vor diesem Hintergrund ist der Bericht des Deutschen Verkehrssicherheitsrats aus dem Untersuchungsjahr 2015 eine bedenkliche Nachricht. Denn zum zweiten Mal in Folge stieg 2015 die Zahl der im Straßenverkehr getöteten Kinder.

Zahl der getöteten Kinder zuletzt gestiegen

Die Zahl der schwer- und leichtverletzten Kinder ist seit Jahren rückläufig, auch bei den getöteten Kindern unter 15 Jahre sank die Zahl seit 1995. Während vor 20 Jahren noch 418 Todesopfer unter Kindern bis 15 Jahre zu beklagen waren, ging deren Zahl bis 2013 auf 58 zurück. Doch seitdem steigen die Zahlen wieder, in 2015 verloren 84 Kinder unter 15 im Straßenverkehr ihr Leben.

 

Via: BASt

Mehr lesen: Für jeden Kopf den richtigen Fahrradhelm