Automatisches Bremssystem: EU erwägt Pflicht

Ein automatisches Bremssystem, das auf Tempolimits reagiert, soll nach Plänen der EU-Kommission für Pkw eingeführt werden.

Die EU-Kommission überlegt die Einführung eines automatischen Bremssystems in Pkw, das bei Tempolimits eine Geschwindigkeitsüberschreitung verhindert. Foto: Pixabay

Zur Erhöhung der Verkehrssicherheit kann womöglich künftig ein automatisches Bremssystem zur Pflicht für Autofahrer werden. In einem Arbeitspapier der EU-Kommission wird dieses Thema jetzt angesprochen. Dabei handelt es sich noch um ein sehr frühes Stadium, tatsächliche verbindliche Regelungen sind derzeit noch nicht in Sicht. Im Kern wird geplant, dass Autos künftig automatisch das Tempo auf das aktuell vorgeschriebene reduzieren. Innerorts mit 60 km/h oder mit 20 km/h zu schnell durch Autobahnbaustellen zu fahren, wäre dann unmöglich.

Aus technischer Sicht sind solche Systeme bereits heute problemlos möglich. Eine Vielzahl moderner Pkw hat bereits die Technik hierfür an Bord. Zum Einen die Verkehrsschilderkennung, bei der über ein Kamerasystem vorgeschriebene Tempolimits erkannt und dem Fahrer über eine Anzeige im Cockpit dargestellt werden. Zum Anderen mit den aktuellen Naigationssystemen, in deren Straßendaten auch die jeweiligen Tempolimits, Straßenarten und Ortsdurchfahrten hinterlegt sind.

Bereits heute machbar

Auch die Reaktion des Autos auf ein automatisches Tempolimit wäre bereits heute problemlos möglich. Da über das Gaspedal nur noch ein elektrisches Signal an die Motorelektronik gegeben wird, lässt sich entsprechendes Verhalten einfach programmieren – ab einem bestimmten Tempo reagiert der Wagen nicht mehr auf Gaspedalbefehle. Einige Hersteller wie Mercedes oder Renault bieten diese Technik bereits seit geraumer Zeit als Ergänzung ihrer Geschwindigkeitsregelanlagen an. Dabei stellt der Fahrer zum Beispiel innerorts das gewünschte Maximaltempo ein, das dann unabhängig von der Gaspedalstellung nicht mehr überschritten wird.

Eine generelle verpflichtende Nutzung und Automatisierung dieser Technik wird allerdings, darüber sind sich auch die Experten der Brüsseler Behörde klar, bei vielen Autobesitzern auf überschaubare Begeisterung stoßen. Daher solle eine schrittweise Einführung erwogen werden. Dabei ist der September 2020 für neu entwickelte Pkw und der September 2022 für alle Neuwagen im Gespräch. Die Verkehrsexperten gehen davon aus, dass sich alleine durch ein solches automatisches Bremssystem die Zahl der Verkehrstoten in der EU um bis zu 37 Prozent senken ließe.

Via golem.de

Mehr lesen: Tempolimit: Experten fordern Geschwindigkeitsbegrenzung